Medizinische Forschungsprojekte der letzten fünf Jahre

Medizinische Forschung

Projektleiter Institution Forschungsprojekt
Dr. rer. medic. Dipl.-Psych. G.-B. Wintermann,  Klinik u. Poliklinik f. Psychotherapie u. Psychosomatik, Universitätskl. CGC Dresden Erfassung von psychologischen Prädiktoren des Therapieerfolges bei Patienten mit Psoriasis
Dr. med. M. Langheinrich / PD Dr. med. V. Schellerer Universitätskl. Erlangen, Chirurgische Klinik, Erlangen Prognostische Bedeutung der ICAM-1 Konzentration und der Lymphozyten-Monozyten-Ratio (LMR) im Serum von Patienten mit Kolorektalem Karzinom (KRK)
PD Dr. K. Pfannkuche Univ. zu Köln, Zentrum f. Physiologie u. Pathophysiologie, Köln Die Rolle neutrophiler Granulozyten bei der Abstoßung Stammzell-abgeleiteter Herzmuskelzellen in der Frühphase nach intramyokardialer Transplantation
Dr. med. B. Namer / Dr. med. K. Meßlinger  Institut f. Physiologie u. Pathophysiologie, Erlangen Untersuchungen zur Verbesserung des Verständnisses der funktionellen Aktivitäten des biologischen Produktes Alpha1-Antitrypsin, einem Therapeutikum für COPD- und Lungenemphysem-Patienten mit A1AT-Defizienz
Dr. rer. nat. Anatol Manaenko Universitätsklinikum Erlangen, Klinik für Neurologie, Erlangen Untersuchung protektiver Effekte von Serelaxin hinsichtlich der Prävention einer Ventrikulomegalie und Hirnatrophie sowie der daraus entstehenden neurologischen Defizite nach periventrikulärer Blutung (PVB) in Frühgeborenen am neonatalen Rattenmodel
Prof. Dr. Markus Kipp Anatomische Anstalt. Lehrstuhl II, LMU München Neurodegeneration bei Multipler Sklerose: Wechselspiel von Autoimmunität und endogener Degeneration - Folgeantrag
Prof. Dr. med. T. Münster, Prof. Dr. med. R. Trollmann Universitätskl. Erlangen, Anästhesiologische Klinik, Erlangen ANFOLKI-36 Anästhesiefolgen von Kindernarkosen von Geburt bis nach Vollendung des dritten Lebensjahrs
PD Dr. med. A. Hörning Universitätsklinik Erlangen, Klinik für Kinder- und Jugendmedizin, Erlangen Pharmakodynamische Bestimmung der Wirkung von mTOR-Inhibitoren zur Beurteilung der individuellen Immunzellantwort nach Nierentransplantation
Dr. rer. nat. S. Thieme / Dr. med. S. Brenner Stoffwechselzentrum, Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin, Heidelberg Die Pathogenese des Typ I Diabetes-Einfluss und therapeutischen Potenzial der p75NTR/pDC Achse
Dr. med. M. Empl Neurologische Klinik und Poliklinik, Klinikum Großhadern Migräne-Behandlung mittels Introvision, einer Methode der mentalen Selbstregulation - INRo-Mig-randomisierte Wartelisten-Kontroll-Studie
Dr. med. R. Ubrich Klinikum rechts der Isar, 1. Medizinische Klinik und Poliklinik München Geschlechtsspezifische Risitkopradiktion kardiovaskulärer Ereignisse mittels Parametern der kardialen autonomen Funktion
Prof. Dr. med. R. N. Atreya / Prof. Dr. rer. nat. A. Hess FAU Erlangen-Nürnberg, Fachbereich Medizin, Medizinische Klinik I, Gastroenterologie, Pneumologie und Endokrinologie, ERlangen Analyse der Ruhe-Aktivität des Ghehirns als Prädikator für das therapeutische Ansprechen auf eine anti-TNF Antikörper Therapie bei Morbus Crohn Patienten
Prof. Dr. rer. nat. G. Finkenzeller Universitätsklinik Freiburg Modulation der Immunogenität und des regenerativen Potenzials fötaler endothelialer Progenitorzellen durch CRISPR/Cas9-vermittelte Inaktivierung der MHC Expression
PD Dr. med. D. Bettenworth / Dr. med. P.-R. Tepasse Universitätsklinikum Münster Klinik und Poliklinik B Rolle des Leukocyte specific Transcript (LST)-1 im Rahmen der intestinalen Entzündung und der mukosalen Barrierefunktion
T. Hochstrasser, PhD LMU München, Anatomische Anstalt Bedeutung von CD44 bei der Entstehung entzündlicher Läsionen des Zentralnervensystems
Dr. rer. nat. A. Bausch / JProf. Dr. rer. nat. R. Lukowski Universität Tübingen, Pharmazeutisches Institut Funktionsstörungen des Na+-aktivierten K+-Kanals Slack (Slo2.2) als Ursache für Epilepsien
Dr. rer. nat. M. Krumbholz / Prof. Dr. med. M. Metzler Universitätsklinikum Erlangen Verbesserung der Diagnostik und des Therapiemonitorings für Kinder mit Ewing Sarkom
Prof. Dr. rer. nat. M. Tenbusch

FAU Erlangen-Nürnberg

Signalmoleküle der angeborenen Immunantwort als genetische Adjuvantien bei adenoviralen Vektorimmunisierungen gegen das Respiratorische Synzytial Virus (RSV)
Dr. rer. nat. C. Steegborn Universität Bayreuth Untersuchungen zur Substratspezifität und Funktion von mitochondialen Sirtuinen und strukturunterstütze Entwicklung pharmakologische Modulatoren für diese Isoformen als potentielle Wirkstoffe für betabolische Erkrankungen und Krebs
Prof. Dr. T. Hummel / Prof. Dr. med. A. Hähner / Prof. Dr. med. M. Donix Universität Dresden Förderung kognitiver Fähigkeiten bei Patienten mit MCI durch olfaktorische Reize - klinische Nutzung der Neuroplastizität

Dr. rer. nat. J. Schipke / Prof. Dr. med. C. Mühlfeld

Med. Hochschule Hannover

Differentielle Effekte von Zucker- und Fett-induziertem Übergewicht auf Typ 2 Pneumozyten und das pulmonale Surfactantsystem sowie ihre Modulierung durch körperliche Aktivität
Prof. Dr. rer. nat. R. Lichtinghagen / Dr. rer. nat. R. Huber Med. Hochschule Hannover Identifikation und funktionelle Charakterisierung heparinbindender Rezeptoren auf T-Zellen
Dr. med. J. H. Bräsen / Dr. biol. hom. J. Schmitz Medizinische Hochschule Hannover Langzeit-Organ-Funktion bei Kindern nach Nierentransplantation (LaFuKiNi): Prognostische Bedeutung einer präzisen digitalen morphologischen Immuntypisierung
F. Ludwicki Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Dresden Olfaktorische Fähigkeiten als möglicher Prädiktor für den Therapieverlauf bei Patienten mit Anorexia nervosa
Prof. Dr. med. Dr. med. h. c. W. Dörfler Institut für klinische und molekulare Virologie FAU Erlangen-Nürnberg Das Fragile X Syndrom des Menschen: Molekulargenetische und epigenetische Grundlagen
Dr. med. F. Meier / Prof. Dr. med. H. Burkhardt Medizinische Klinik II Universitätsklinikum Frankfurt Die pathogenetische Bedeutung der Disintegrin-Metalloproteinase ADAM15 in der Mechanoperzeption und als Verstärker der Gelenkentzündung bei rheumatoider Arthritis
PD Dr. med. U. Hüffmeier Universitätsklinikum Erlangen Humangenetisches Institut Identifizierung und Charakterisierung seltener Varianten in einem Kadidatengen für SAPHO
PD Dr. med. W. Fendler / Dr. rer. nat. J. Klose Universitätsklinikum Essen Klinik für Nuklearmedizin Optimierte Verabreichungsformen für die Radioligandentherapie (RTL) des Prostatakarzinoms
Dr. B. Grötsch Uniklinikum Erlangen Md. Klinik III Wie steuert eine Immunantwort Osteoporose?
Dr. rer. nat. R. Tietze / Dr. rer. nat. St. Lyer Hals-Nasen-Ohren-Klinik Universitätsklinikum Erlangen Nanopartikelbasierte magnetische Isolierung spezifischer Bakterien und Toxine für die Sepsis-Therapie und Diagnose von bakteriellen Infektionserkrankungen
Dr. med. Ch. Kopp / Dr. med. A. Dahlmann Universitätsklinikum Erlangen Nachweis einer Natriumspeicherung im Myokard von Mäusen in vivo mittels 7 Tesla ²³Natrium-Magnetresonanztomographie
Prof. Dr. St. Zahler Department Pharmazie, Pharmazeutische Biologie, LMU München Aktin als potentielles Targetprotein - jenseits einfacher Polymerisierung und Depolymerisierung
Dr. med. C. Bosch-Voskens PHD / Dr. med. S. Zundler Hautklinik, Universitätsklinikum Erlangen Optimierung von Homing-Eigenschaften regulatorischer T-Lymphozyten für adoptive Transfertherapie bei chronisch entzündlichen Darmerkrankungen
Herr Prof. Dr. med. Samuel Sossalla / Herr Dr. med. Michael Wester

Klnik und Poliklinik für Innere Medizin II, Universitätsklinkum Regensburg

Effekte der Visualisierung der erfolgreichen Revaskularisation auf Angina pectoris und Dyspnoe – Die PLA-pCi-EBO-Studie

Dr. rer. nat. Anja Lode / Prof. Dr. med. Barbara Ludwig / M. Sc. Sarah Duin

Zentrum für Translationale Knochen-, Gelenk- und Weichgewebeforschung, Med. Fakultät der TU Dresden

Entwicklung eines Bioprinting-basierten Konzeptes für die Transplantation Insulin-produzierender Zellen aus dem Schwein zur Behandlung von Diabetes mellitus Typ 1

M.Sc. Christoph Parhofer / PD Dr. med. Bernd Wegener / Dr. Dipl.-Ing. (FH) Matthias Woiczinski Labor für Biomechanik und Experimentelle Orthopädie der Klinik und Poliklinik für Orthopädie, LMU Klinikum Pilotprojekt zur Entwicklung und Durchführung präklinischer Tests von personalisierten Wirbelkörpersatzimplantaten im thorakolumbalen Bereich
Priv. Doz. Dr. med. Hannes Findeisen / Dr. Dr. Yahya Sohrabi Universitätsklinik Münster Metabolische Anpassung als Grundlage der phänotypischen Plastizität glatter Gefäßmuskelzellen
Dr. med. Maximilian I. Sprügel / Dr. med. Stefanie Balk / Prof. Dr. med. Dr. Hagen B. Huttner Neurologische Klinik, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg Perizyten-abhängige Beeinträchtigung der Blut-Hirn-Schranke als Ansatzpunkt für Therapiemöglichkeiten bei der Intrazerebralen Blutung